Ihre Spezialisten für 

Jetzt Kontakt
aufnehmen!

Kann ein Ferienhaus gleichzeitig die Lebensqualität steigern und sinnvolle Kapitalanlage sein?

Auch diesen Sommer werden viele aus dem Urlaub zurückkehren und mit dem Gedanken spielen,  ein eigenes Ferienhaus anzuschaffen. Wäre das nicht eine tolle Kapitalanlage oder bzw. und ein schöner Ruhesitz für die Rente? Allerdings gibt es hier so einiges zu beachten.  Die Lage des Feriendomizils muss einerseits nach den persönlichen Wohlfühlfaktoren und andererseits nach anlagestrategischen Gesichtspunkten ausgesucht werden. Grundsätzlich gilt, dass sich vor allem Immobilien am Wasser zu höheren Preisen vermieten lassen. Die Bekanntheit der Urlaubsregion und entsprechende klimatische Gegebenheiten verbessern zusätzlich die Nachfrage. Ebenso legen sehr viele Urlauber Wert auf eine gute Infrastruktur. Auch die Anbindung an schnelles Internet und eine gute Mobilfunkabdeckung sind mittlerweile ausschlaggebend für eine gute Vermietung. Dies sind einige Faktoren, die es zu beachten gilt, wenn die Ferienimmobilie an Dritte vermietet und dabei eine gute Auslastung erzielt werden soll.

Um den persönlichen Wünschen gerecht zu werden, sollte zunächst die Standortfrage geklärt werden. Im nächsten Schritt müssen die o.g. Kriterien (Lage, Klima, Infrastruktur, Internet- und Breitbandausbau) für den jeweiligen Standort ermittelt werden. Am besten vor Ort und im Internet genau recherchieren, wie die Region einzuschätzen ist. Ebenso muss die Preisstruktur der Urlaubsregion klar sein. Wie hoch wird der Investitionsbedarf sein, der für eine Immobilie benötigt wird? Wie hoch sind die Mietpreise in der Region?  Hierzu macht es Sinn, im Vorfeld mit der Bank zu sprechen z.B. wie hoch der Finanzierungsrahmen ist oder welche Einnahmen erzielt werden sollten.

Danach geht es um die konkrete Suche nach der passenden Immobilie. Hier gilt auch zu beachten, welche Urlauber den Standort bevorzugen (Familien, Senioren, Sportbegeisterte usw.). Daran sollte man sich bei  Ausstattung und Lage der Immobilie orientieren.

Wichtig ist auch, sich über Vermarktungsstrategien und Verwaltung der Immobilie vor Ort Gedanken zu machen. Erfahrungswerte von anderen Eigentümern im gewünschten Urlaubsgebiet können sehr hilfreich sein. Auch was steuerliche oder andere gesetzliche länderspezifische Vorgaben angeht, sollte man genau wissen, was auf einen zukommt.

Fazit: Eine Ferienimmobilie kann sowohl als Kapitalanlage wie auch als Altersruhesitz oder zur Eigennutzung eine tolle Sache sein.

Marcel Di Novi, Immobilienservice-Maier

Immobilienservice-Maier steht allen, die Fragen zur Ferienimmobilie haben, gerne mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Auskünfte unter Telefon (07141) 1 29 03 41 oder online unter www.immobilienservice-maier.de.

Kontaktformular